Produktdaten

Kunde
Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees

Fertigstellungsjahr
2009

Projektumfang
490 h

Auftragswert
150.000 CHF

DS Unterwalden

Im Rahmen der Generalsanierung von DS Unterwalden (2008 – 2011) konnte Shiptec ein separates Projekt zum Betrieb des Schiffes mit Erdgas durchführen. In einer vorgängigen Studie wurden verschiedene alternative Treibstoffe geprüft und Erdgas als die vielversprechendste Lösung identifiziert. Dies vor allem aufgrund der ökologischen Vorteile durch eine sehr saubere Verbrennung und auch ökonomisch konnte Erdgas überzeugen.

Ziel des Projekts war es, die technische Machbarkeit und die gesetzlichen Rahmenbedingungen abzuklären sowie die Investitions- und Betriebskosten detailliert zu berechnen.

Das Projekt darf durchaus als Pionierleistung bezeichnet werden, da es zu diesem Zeitpunkt weltweit nur einige wenige Erdgasbetriebene Passagierschiffe gab und dieser Treibstoff noch nie auf einem Dampfschiff implementiert wurde.

Da keine Schweizer Normen oder Vorschriften existieren die so eine Installation regeln, wurde für die Auslegung der Systeme auf das Regelwerk für Wasserstoffbetriebene Schiffe des Germanischer Lloyd (Deutsche Klassifikationsgesellschaft) zurückgegriffen. Basierend darauf konnten die Systeme von der Betankung über die Lagerung bis zur Verbrennung im Dampfkessel inkl. allen dazugehörenden Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen ausgelegt werden. Zusätzlich wurden auch die Platzverhältnisse im Schiff genau geprüft um sicherzustellen, dass alle diese Anlagen auch Platz finden.

Aus technischer Sicht konnten sehr gute Lösungen erarbeitet werden und auch die Kosten waren für den Betreiber durchaus interessant.  Aufgrund fehlender gesetzlicher Grundlagen wurde eine Umsetzung von den Schweizer Behörden jedoch leider verhindert.

Mit der Revision der Schweizerischen Schiffbauverordnung, die im Sommer 2015 in Kraft tritt, wird unter anderem dank diesem Projekt der Weg für alternative Treibstoffe bei Passagierschiffen geebnet.